Das Hausmädchen
Das Hausmaedchen_Alamode_Plakat

Das Hausmädchen

[vc_row remove_top_margin="1" remove_top_padding="1"][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="7857" css_animation="bottom-to-top" border_color="grey" img_link_target="_self" img_size="full" el_class="plakatabstand-archiv"][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]

DAS HAUSMÄDCHEN

Im Verleih von Alamode Film.

Kinostart: 21.04.2011
Südkorea 2010
102 min

Regie: Im Sangsoo

Die hübsche Eun-yi wird von einer reichen koreanischen Familie als neues Hausmädchen eingestellt. Sie soll sich um die kleine Tochter des Hauses und die mit Zwillingen schwangere Mutter kümmern. Der Hausherr Hoon ist es gewohnt, sich zu nehmen was ihm gefällt. Eines Abends verführt er das neue Hausmädchen und beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihr. Doch den wachsamen Augen der erfahrenen alten Hausdame Byung-sik entgeht nichts. Sie bemerkt auch als erste, dass Eun-yi von Hoon schwanger ist. Als sie die berechnende Schwiegermutter und die eifersüchtige Ehefrau einweiht, muss Eun-yi um ihr ungeborenes Kind und bald sogar um ihr eigenes Leben fürchten.

Im Sang-Soos Remake des gleichnamigen koreanischen Klassikers ist ein facettenreicher Thriller, im Stile Hitchcocks und Chabrols. Gefeierter Wettbewerbsfilm in Cannes 2010 und gleichzeitig einer der erfolgreichsten koreanischen Filme der letzten Jahre, überzeugt Das Hausmädchen mit einer exzellenten Besetzung, opulenter Ausstattung und einer betörenden Bildsprache.

Webseite zum Film[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]