I killed my mother
I killed my mother_Kool_Plakat

I killed my mother

[vc_row remove_top_margin="1" remove_top_padding="1"][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="7872" css_animation="bottom-to-top" border_color="grey" img_link_target="_self" img_size="full" el_class="plakatabstand-archiv"][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]

I KILLED MY MOTHER

Im Verleih von Kool Film.

Kinostart: 03.02.2011
Kanada 2009
100 min

Regie: Xavier Dolan

Hubert Minel verabscheut seine Mutter.Mit seinen überheblichen 17 Jahren sieht nur ihre geschmacklosen Pullis, ihre kitschige Deko und die widerlichen Krümel an ihrem schmatzenden Mund – undstraft sie mit Verachtung.
Äußerlichkeiten, gewiß, aber sie nerven. Dazu kommt dieKunst, andere zu manipulieren und jede Schuld von sich zu weisen- zwei Dinge, auf die sich seine Mutter wirklich versteht. Seine Hassliebe wird für Hubert täglich mehr zur Obsession. In ihrem Schattenstolpert er durch die Abenteuer einer eigentümlichen und zugleichtypischen Adoleszenz – künstlerische Entdeckungen, den Auftakt zu großen Freundschaften, Ausgrenzung und Sex. Und immer plagt ihn
dabei die Streitsucht gegenüber dieser Frau, die er trotz allem einst liebte …
Der erste Streich des kanadischen Wunderkinds Xavier Dolan, der I KILLED MY MOTHER mit 17 schrieb, mit 19 drehte unddamit die Festivals weltweit im Sturm eroberte – der ultimative Filmfür alle Mütter, Töchter und Söhne im Clinch, aufwühlend, mitreißend und ein Höllenspass!

Webseite zum Film[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]