Stopping – wie man die Welt anhält
STOPPING_Spuren Pfade Felder_Plakat

Stopping – wie man die Welt anhält

STOPPING – WIE MAN DIE WELT ANHÄLT

Im Verleih von Spuren_Pfade_Filme Verleih. Kinostart 26.02.2015

STOPPING_Spuren Pfade Felder_Plakat

Wege zur Meditation. Ein Film über Meditation, ihre Formen und Praxis.

Hektik, Stress, Leistungsdruck und permanenter Einsatz: vier Menschen zwischen Berlin und London, die im Alltag stark gefordert sind, suchen die Stille und Ruhe der Meditation, um in ihrem Leben besser gewappnet zu sein. Im Rückzug auf sich selbst, in der Fokussierung auf das Elementare wollen sie die Kraft für Veränderungen finden.

Der Film begleitet sie zu ihren Kursen und wir erleben, was Meditieren in der Praxis bedeutet und wie es uns verändern kann. Berühmte Meditationslehrer und –lehrerinnen geben Tipps: Lama Ole Nydahl, Initiator des Diamentweg-Buddhismus, der weltweit viele Menschen mobilisiert, Anselm Grün, aus der christlichen Tradition kommend, Fred von Allmen, Marie Mannschatz, Bhante Nyanabodhi, Meister L. Tenryu Tenbreul und viele andere erklären den philosophischen Hintergrund des Meditierens und erläutern die unterschiedlichen Varianten des in der Stille Sitzens.

STOPPING ist ein Film, der zur Meditation hinführt und dazu motiviert, es selbst auszuprobieren.

Weitere Infos:

STOPPING – WIE MAN DIE WELT ANHÄLT

Dokumentation
Deutschland: 2014
90 min – FSK ab 0 Jahren

Regie: Bernhard Koch

Trailerdownload

Webseite zum Film

Fotos und Textmaterial