Violette

Violette

[vc_row remove_top_margin="1" remove_top_padding="1"][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="6076" css_animation="bottom-to-top" border_color="grey" img_link_target="_self" img_size="full" el_class="plakatabstand"][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]

Verkannt und ungeliebt – so fühlt sich Violette Leduc, als uneheliches Kind am Anfang des letzten Jahrhunderts geboren, schon ihr ganzes Leben lang. Es ist die Begegnung mit Simone de Beauvoir in Paris kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, die sie dazu bewegt, ihre Gefühle zu Papier zu bringen. Von Größen wie Jean Genet, Jean-Paul Sartre und vor allem Simone de Beauvoir unterstützt, schreibt sie so stark, leidenschaftlich und poetisch wie keine Frau zuvor über intimste Erlebnisse. Anmutig und schön, stimmungsvoll komponiert und fesselnd ist Martin Provosts Portrait dieser intensiven Beziehung zwischen der oft übersehenen Violette und der von ihr vergötterten Simone..

[/vc_column_text][vc_toggle title="Weiter Infos:" open="true" el_class="text-align:right;"]

violette01violette02
Violette

Drama
Frankreich/Belgien 2013
139 min

Regie: Martin Provost
mit Oliver Gourmet, Catherine Hiegel, Emmanuelle Devos u.a.[/vc_toggle][/vc_column][/vc_row]