Wem gehört die Stadt – Bürger in Bewegung
WEM GEHOERT DIE STADT_FilmKinoText_Plakat

Wem gehört die Stadt – Bürger in Bewegung

 

WEM GEHÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWEGUNG

Im Verleih von Film Kino Text. Kinostart 19.02.2014

WEM GEHOERT DIE STADT_FilmKinoText_Plakat

„Filmer wie Anna Ditges sind die Chronisten unserer Zeit, sie zeigen uns das Leben von Heute das vielleicht morgen schon Geschichte ist.“
(3sat / Duisburger Filmwoche)

WEM GEHÖRT DIE STADT – und wer entscheidet über ihre Zukunft? Als ein Großinvestor ankündigt, auf einem ehemaligen Industrieareal mitten in Köln-Ehrenfeld eine Shopping Mall zu bauen, werden Proteste laut. Der Bürgermeister des Stadtteils versucht zu vermitteln: Er möchte die Anwohner an der Gestaltung ihres Viertels beteiligen. Doch während in der Bürgerinitiative noch über visionäre Alternativen diskutiert wird, hat die Stadtverwaltung schon ganz andere Pläne auf dem Tisch.

In ihrer Langzeit Dokumentation WEM GEÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWEGUNG gelingt es Anna Ditges alle Gruppen vor die Kamera zu holen, die heute stadtverändernde Prozesse erleben, die Stadtverwaltung, den Investor und die Bürger die sich artikulieren und politisch aktiv werden können. Dabei gelingen ihr vor allem auf Seiten des Investor und der Stadtverwaltung tiefe Einblicke in deren langfristiges Kalkül. Ihr besonderer Verdienst besteht aber auch darin, dass sie die Bürger nicht aus den Augen verliert, die sich nicht öffentlich wirksam ‚artikulieren‘ können und Gentrifizierung und Stadt verändernde Entwicklungen still erleiden.

WEM GEHÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWEGUNG – ist eine Dokumentation über Prozesse die heute in jeder Stadt anzutreffen sind, vom Gängeviertel in Hamburg bis zu Stuttgart 21, oder den zahlreichen Initiativen gegen Immobilien Spekulation in Berlin. 4 Jahre hat Anna Ditges an ihrem Film gearbeitet.

Weitere Infos:

Wem gehört die Stadt_Das_PublikumWem gehört die Stadt_Bauherren

WEM GEHÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWEGUNG

Dokumentation
Deustchland: 2014
90 min

Regie: Anna Ditges

Vermietung Film Kino Text/DIE FILMAGENTINNEN

Webseite zum Film